Nachhaltiges Reisen

Was bedeutet nachhaltiges Reisen?

“Take only photographs, leave only footprints.” Das bekannte Zitat fasst das Prinzip des nachhaltigen Reisens perfekt zusammen.

Nachhaltig Reisen bedeutet die negativen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Auswirkungen so gering wie möglich zu halten. Es bedeutet authentische Erlebnisse zu haben, ohne mehr als den eigenen Fußabdruck im Sand zu hinterlassen. Und es bedeutet der Natur und den Menschen vor Ort etwas zurückzugeben, anstatt ihnen mit der Tourismusentwicklung zu schaden.

Wir reisen nach Afrika um beeindruckende Landschaften zu sehen, die einheimische Tierwelt zu entdecken und fremde Kulturen kennen zu lernen. Doch diese Natur- und Kulturschätze sind sensibel und durch negative Einflüsse von außen, wie zum Beispiel den Klimawandelt sehr gefährdet.

Deshalb ist es uns bei Makalali wichtig, dazu beizutragen, diese Schätze auch für zukünftige Generationen zu bewahren.

Eine Lebensgrundlage schaffen

Tourismus sollte für die einheimische Bevölkerung keine Belastung sein, sondern eine Bereicherung, die neue Perspektiven gibt. Wir legen großen Wert darauf, dass in den Lodges und Unterkünften Arbeitsplätze geschaffen werden, die den Menschen vor Ort als Lebensgrundlage dienen.

Durch die Tourismusentwicklung in Afrika werden junge Menschen zu professionellen Guides ausgebildet und finden nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz, sondern lernen auch, wie sie von einer intakten Natur und Tierwelt profitieren können

Dies bereitet auch den Weg für einen gegenseitigen kulturellen Austausch zwischen Einheimischen und Reisenden. Viele unserer Leistungsträger vor Ort arbeiten eng mit den ansässigen Gemeinden zusammen. So soll ein harmonisches Umfeld geschaffen werden, das Einheimischen, Reisenden und den touristischen Anbietern zugute kommt.

Auch ein Großteil der genutzten Materialien und Produkte in unseren angebotenen Unterkünften wird vor Ort hergestellt und die Lebensmittel regional angebaut. Dadurch sollen die Menschen vor Ort zu unterstützt werden und vom Wirtschaftsfaktor Tourismus profitieren.

Ein umweltschonender Umgang mit Natur und Ressourcen

Es liegt uns sehr am Herzen, mit vertrauensvollen Partnern vor Ort zusammenzuarbeiten, die unsere Werte teilen und sich für einen respektvollen Umgang mit Mensch und Natur einsetzen. Viele unserer Partneragenturen in Afrika unterstützen soziale und Umweltprojekte und arbeiten eng mit der lokalen Bevölkerung zusammen, um gemeinsam zum Schutz der wertvollen Ressourcen beizutragen.

So werden zum Beispiel für den Bau der Lodges und Camps vor allem einheimische Naturalien genutzt, die sich perfekt in das natürliche Landschaftsbild einfügen. Viele Unterkünfte greifen zudem bereits auf alternative Energiequellen, wie Wind- oder Solarenergie zurück.

Vor allem in Botswana, wo die überwiegend kleinen Lodges und Camps verantwortungsvoll mit den vorhandenen Ressourcen umzugehen wissen, wird Nachhaltigkeit sehr großgeschrieben. So setzte die Chobe Game Lodge zum Beispiel neben den emissionsfreien Elektro-Safaris, bereits verschiedene Recycling Projekte um und etablierte eine eigene Biogas Produktion. Auch der Einbezug der einheimischen Menschen im Rahmen von Bildungsprogrammen, kulturellen Ausflügen oder anderen sozialen Projekten, spielt hier eine große Rolle.

Auf unseren Reisen werden Sie viel über Natur und Kultur in Afrika lernen. Uns ist es wichtig, dass unsere Kunden den Zauber Afrikas kennenlernen, den es für die Zukunft zu bewahren gilt. Bei Interesse beraten wir Sie gerne zum Thema nachhaltiges Reisen.