Laden...
Sambia2019-08-12T18:45:45+02:00

Sambia

Perle der Wildnis

Der Binnenstaat Sambia im südlichen Zentralafrika ist bisher touristisch noch wenig erschlossen. Das macht das Land als Reiseziel jedoch nicht minder attraktiv – im Gegenteil.

So ist es gerade diese Abgeschiedenheit fernab des Massentourismus, die eine Reise durch Sambia zu einem wahren Paradies und Geheimtipp für Natur- und Safarifreunde macht.

Neben den berühmten Viktoriafällen bietet Sambia tierreiche Nationalparks, abwechslungsreiche Landschaften, unberührte Wildnis und nicht zuletzt die warme Gastfreundschaft der Einheimischen.

Erleben Sie Authentizität, Luxus und eine unvergleichliche Nähe zur Natur auf Ihrer individuellen Sambia Reise.

Allgemeine Informationen

  • Hauptstadt: Lusaka
  • Amtssprache: Englisch (meist gesprochene Sprache: Bemba)
  • Fläche: 752.600 km² (ca. doppelt so groß wie Deutschland)
  • Einwohnerzahl: 17,1 Mio.
  • Währung: Kwacha (ZMW)
  • Zeitzone: MEZ +1
  • Flugdauer (aus Deutschland): ca. 14 Stunden
  • Anreise: z.B. mit South African Airways über Johannesburg nach Livingstone

Besondere Angebote für Ihre Reise nach Sambia

Sehenswürdigkeiten und Highlights

  • Die tosenden Wassermassen der Viktoriafälle im Süden des Landes bewundern
  • In einer der Luxus Lodges am Sambesi Fluss die Ruhe und Ungestörtheit der Wildnis genießen
  • Auf einer Safari im Lower Zambezi Nationalpark zu Wasser oder zu Land auf die Suche nach Löwen, Elefanten und Co. gehen
  • Eine Kanufahrt entlang des Sambesi Fluss unternehmen
  • Mit einem erfahrenen Ranger eine Buschwanderung im South Luangwa Nationalpark machen und die Spuren der wilden Tiere lesen lernen
  • Bei Ihrer Fly-In Safari den Ausblick auf die weite Landschaft Sambias und umherziehende Tierherden genießen

Reisen in Sambia

Sambia gilt als eines der sichersten Reiseziele Afrikas. Da sich die touristische Infrastruktur gerade im Aufbau befindet und das Land noch nicht vom Massentourismus berührt wurde, begegnet man in Sambia vor allem Individualreisenden. Wegen oft schlechter Straßenverhältnisse und der Abgelegenheit vieler Orte, raten wir von Reisen als Selbstfahrer ab. Stattdessen empfehlen wir eine individuelle Rundreise mit privaten Transfers und Fly-In Safaris. So haben Sie die Möglichkeit die „Perle der Wildnis“ in seiner vollen Pracht kennen zu lernen und müssen sich vor Ort um nichts kümmern.

Kleine, intime Lodges und Luxus Camps zeichnen sich durch viel Privatsphäre und authentisches Ambiente aus und bieten neben exzellenten Service und erstklassigem Komfort vor allem eines: eine unglaubliche Nähe zur Natur. Schlafen Sie nach einem ereignisreichen Tag zu den beruhigenden Klängen des afrikanischen Buschs ein. Beobachten Sie auf Ihrer privaten Terrasse sitzend vorbeiziehende Tierherden in der Ferne. Und fühlen Sie sich als Teil der Wildnis ohne auf die Vorzüge einer Luxus Unterkunft zu verzichten.

Ein ganz besonderes Highlight sind die bezaubernden Lodges am Ufer des Sambesi, die als wahre Juwele in der Wildnis einen unvergleichlichen Aufenthalt versprechen. Entdecken Sie die vielseitige Natur rund um den mächtigen Fluss bei Buschwanderungen, Kanufahrten, Angelausflügen oder einer Vielzahl an weiteren Aktivitäten.

Touristisch noch kaum, oder in manchen Teilen gar nicht erschlossen, ist Sambia ein wahrer Geheimtipp für Natur- und Safariliebhaber. Endlos scheinende Graslandschaften, mächtige Flüsse und von der Zivilisation unberührte Landschaften schaffen ideale Lebensbedingungen für eine große Artenvielfalt. Wildgebiete wie der Lower Zambezi Nationalpark oder der South Luangwa Nationalpark bieten spektakuläre Tierbeobachtungen und ungestörte Safari Erlebnisse.

Durch seine zentrale Lage als Binnenstaat, lässt sich Sambia außerdem sehr gut mit Rundreisen durch Botswana, Simbabwe oder Malawi kombinieren.

Klima und beste Reisezeit

Das wechselfeuchte, tropische Klima in Sambia wird vor allem durch die Regen- und Trockenzeiten bestimmt. In der kühlen Trockenzeit von Mai bis August herrschen kalte bis mild warme Temperaturen, während es in der warmen Trockenzeit von September bis November ziemlich heiß werden kann. Die Regenzeit von Oktober (im Norden) bzw. Dezember (im Süden) bis April zeichnet sich vor allem durch heiß-schwüles Wetter und starke Regenfälle aus.

Generell ist es im Norden Sambias etwas regnerischer als im Süden des Landes.

  • Generell:
    Mai bis September
    – angenehme Temperaturen, wenig Regenfälle, aber teilweise kalte Nächte
  • Safaris:
    Oktober und November – gute Tierbeobachtungen, da sich Tiere an den wenigen Wasserstellen sammeln, wenig Wasser im Sambesi Fluss
  • Viktoriafälle:
    Dezember bis April – besonders schön in der Regenzeit, wenn der Sambesi viel Wasser führt

Informationen zur Reisevorbereitung

Für die Einreise nach Sambia benötigen alle deutschen Staatsbürger einen gültigen, maschinenlesbaren Reisepass, sowie ein Touristenvisum. Dieses ist 90 Tage lang gültig und die Gebühren betragen ca. USD 50,- (Single Entry) oder ca. USD 80,- (Double Entry) (unter Vorbehalt). Wir empfehlen das Visum vor Anreise online bei der Botschaft in Berlin oder als E-Visum  zu beantragen, um unnötige Wartezeiten bei der Zolleinreise zu vermeiden. Für Tagesausflüge von Victoria Falls (Simbabwe) nach Livingstone (Sambia) wird beim Grenzübergang ein Tagesvisum („Day Tripper Visa“) mit einer Gültigkeit von 24 Stunden erteil. Die Gebühren von USD 20,- (unter Vorbehalt) sind in bar zu entrichten.

Weitere Informationen über die aktuellen Bestimmungen und Visa Gebühren finden Sie auch auf der Internetseite der Botschaft der Republik Sambia.

Im Rahmen des grenzübergreifenden Schutzgebietes KAZA (Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area), das Regionen der Länder Angola, Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe umfasst, wurde ab dem 21.12.2016 ein gemeinsames Visum für Simbabwe und Sambia eingeführt. Dieses „UniVisa“ kann gegen eine Standardgebühr von USD 50,- (unter Vorbehalt) an ausgewählten Grenzübergängen erworben werden.

Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine verpflichtenden Impfungen angesehen. Wir empfehlen dennoch ausdrücklich die Überprüfung und ggf. Auffrischung der allgemeinen Standardimpfungen.

Sambia befindet sich in einem ganzjährig betroffenen Malaria-Risikogebiet. Bitte konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder Tropenmediziner bezüglich einer Malaria Prophylaxe und aller notwendigen Impfungen. Weitere Informationen zu Gesundheitsvorkehrung und Reise- und Sicherheitshinweisen finden Sie unter Fit-For-Travel  und auf der Webseite des Auswärtigen Amts.

Die offizielle Währung in Sambia ist der Kwacha (ZMK). Der US-Dollar wird vor allem in touristischen Gebieten weitestgehend akzeptiert. Die Abhebung von Bargeld mit Kredit und EC-Karten ist an den meisten Bankautomaten (ATMs) möglich. Wir empfehlen mehrere Kredit/EC-Karten mitzunehmen und geringe Mengen an Bargeld, z.B. für Trinkgelder bei der Ankunft, bereits am Flughafen abzuheben. Die Zahlung mit Kreditkarte wird in vielen größeren Unternehmen und touristischen Einrichtungen, wie Hotels, Restaurants und Geschäften zunehmend akzeptiert.

Für Ihre Anreise nach Sambia empfehlen wir Flüge mit South African Airways von Frankfurt oder München über Johannesburg. Die Fly-In Safaris werden als Charterflüge im Kleinflugzeug durchgeführt.

Weitere nützliche Informationen zu Ihrer Reisevorbereitung finden Sie hier.