Loading...
Mosambik2019-08-12T18:51:06+00:00

Mosambik

Afrikanisches Paradies am Indischen Ozean

Nach aufregenden Safaris, dramatischen Landschaften und vielen unvergesslichen Erlebnissen kann man einer Reise durch das südliche Afrika nur noch einen Höhepunkt setzen: Ein entspannter Badeurlaub am Traumstrand von Mosambik mit türkisblauen Lagunen, unberührter Natur, palmengesäumten Stränden und einer bunten Unterwasserwelt.

Wer wilde Natur, idyllische Abgelegenheit und afrikanisches Ambiente zu schätzen weiß, der findet in den Inselarchipelen vor der Küste Mosambiks ein wahres Urlaubsparadies. Da sich das Land noch am Beginn seiner touristischen Entwicklung befindet, erleben Sie in Mosambik authentische Reisen abseits der großen Besuchermassen.

Allgemeine Informationen

  • Hauptstadt: Maputo
  • Amtssprache: Portugiesisch (meist gesprochene Sprache: Makua)
  • Fläche: ca. 801.600 km²
  • Einwohnerzahl: ca. 28,9 Mio.
  • Währung: Neuer Metical (MZN)
  • Zeitzone: MEZ +1
  • Flugdauer (aus Deutschland): ca. 14 Stunden

Besondere Angebote für Ihre Luxusreise nach Mosambik

Reisen in Mosambik

Nach Jahren des Bürgerkriegs und der Dürreperioden ist das mittlerweile sichere Mosambik erst vor kurzen auf dem Radar der Reiseziele erschienen. Die Landschaft zeichnet sich aus durch grüne Hochebenen im Norden und weite von Baobabs und Schirmakazien durchbrochene Trockensavanne im Süden. Bekannt ist Mosambik jedoch für die fast 3000 km lange Küstenlinie. Neben typischen Strandurlaubszielen, wie Mauritius, den Seychellen oder Sansibar wird die ehemalige portugiesische Kolonie Mosambik oft übersehen. Dennoch besticht das Land durch nicht minder traumhafte Strände und die umso intimere und authentische Atmosphäre. Gerade deswegen ist Mosambik vor allem für Individualisten, Naturliebhaber und alle, die die paradiesische Abgeschiedenheit schätzen , das ideale Reiseziel.

Der Tourismus in Mosambik steht noch am Beginn seiner Entwicklung. Die Nationalparks im Landesinneren sind vor allem für Wildtier- und Vogelliebhaber interessant. Wegen der oft schlecht ausgebauten Infrastruktur und den durch Wilderei dezimierten Wildtierbeständen, gilt Mosambik derzeit nicht als ideales Ziel für Safari Reisen. Durch Bemühungen im Tierschutz konnten in den vergangenen Jahren jedoch bereits große Verbesserungen gemacht werden.

Kleine Inselarchipele vor der Küste Mosambiks, wie Benguerra Island oder Bazaruto, laden mit weißen Sandstränden, türkisfarbenem Meer und absoluter Unbeschwertheit zum Baden und Relaxen ein. Stilvolle Lodges und romantische Resorts in direkter Strandlage lassen in Sachen Komfort und Luxus keine Wünsche offen. Die vorgelagerten Korallenriffe und Archipele sind noch unberührt und erstrahlen in bunter Farbenpracht. Beim Schnorcheln kann man die faszinierende Unterwasserwelt des Indischen Ozeans entdecken und mit tropischen Fischen, Manta-Rochen, Sehkühen und Delfinen schwimmen.

Durch seine zentrale Lage und gute Anbindung lässt sich Mosambik wunderbar mit einer Rundreise durch Südafrika, Botswana, Tansania, Sambia oder Simbabwe kombinieren. Vor allem der Krüger Nationalpark in Südafrika befindet sich in unmittelbarer Nähe und ist bequem per Charterflug oder Straßentransfer zu erreichen. Eine Badeverlängerung am Indischen Ozean ist der ideale Ausklang einer Rundreise durch das südliche Afrika. Per Direktflug geht es ab Johannesburg über Vilanculos oder Pemba zu den Archipelen Bazaruto, Benguerra Island oder Quirimbas.

Klima und beste Reisezeit

Das wechselfeuchte, tropische Klima in Mosambik wird vor allem durch die Trockenzeit von April bis Oktober und die Regenzeit von November bis März bestimmt. Hierbei ist zu beachten, dass Mosambik wiederum in drei Klimazonen unterteilt werden kann, die nördliche und südliche Küstenregion, sowie das Landesinnere.

  • Badeurlaub (Mosambiks Süden)
    April bis Oktober – angenehm warme Luft- und Wassertemperaturen, wenig Niederschläge

Informationen zur Reisevorbereitung

Für die Einreise nach Mosambik benötigen alle deutschen Staatsbürger einen gültigen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate nach Rückreisedatum gültig ist. Kinder benötigen einen eigenen Reisepass. Für Ihre Reise nach Mosambik benötigen Sie außerdem ein Visum, welches 30 Tage gültig ist und ca. 60 Euro kostet. Um Komplikationen und lange Wartezeiten bei der Einreise zu vermeiden, empfehlen wir ausdrücklich, das touristische Visum vor Einreise in einer mosambikanischen Auslandsvertretung in Deutschland zu beantragen. Bitte informieren Sie sich bei der Botschaft der Republik Mosambik über aktuelle Bedingungen und Gebühren.

Bei direkter Einreise aus Deutschland sind keine verpflichtenden Impfungen Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.

Im Gegensatz zum Festland, das sich in einem Malaria Risiko Gebiet befindet, wird Benguerra Island als „Low Risk Malaria Gebiet“ eingestuft. Wir empfehlen trotzdem eine Malaria Prophylaxe.

Bitte konsultieren Sie Ihren Hausarzt oder Tropenmediziner bezüglich einer Malaria Prophylaxe und aller notwendigen Impfungen. Weitere Informationen zu Gesundheitsvorkehrung und Reise- und Sicherheitshinweisen finden Sie unter Fit-For-Travel und auf der Webseite des Auswärtigen Amts.

Die Landeswährung ist der Metical (MZM). Für Touristen wird die Mitnahme von US Dollar oder Südafrikanischen Rand in bar empfohlen, denn die Einfuhr von Landeswährung ist nicht erlaubt. Euro werden außerhalb Maputos nur selten akzeptiert. Darüber hinaus werden in den großen Hotels meist auch internationale Kreditkarten akzeptiert (Master und Visa Card). Geldautomaten sind in Maputo und vereinzelt auch in anderen größeren Städten vorhanden. Das Abheben von Bargeld mit Visa-Kreditkarten und Pin-Nummer ist möglich, das System arbeitet jedoch nicht immer zuverlässig.

Für Ihre Anreise nach Mosambik empfehlen wir Flüge mit South African Airways von Frankfurt oder München über Johannesburg.

Weitere nützliche Informationen zu Ihrer Reisevorbereitung finden Sie hier.