Loading...

Simbabwe reborn

13-tägige Flugrundreise durch Simbabwe

Entdecken Sie eines der vielseitigsten und schönsten Reise- und Safari-Ziele im Südlichen Afrika auf dieser abwechslungsreichen Luxus-Flugrundreise.
Unter Kennern gilt Simbabwe bereits als eines der schönsten und vielfältigsten Länder Afrikas mit wunderbaren Landschaften, erstklassigen Wildreservaten, alten Kulturen und freundlichen Menschen und ohne die großen Touristenmassen.

Die bisher noch wenig besuchten Nationalparks, wie der Hwange oder der Mana Pools Nationalpark, weisen einen unglaublichen Tierreichtum auf und versprechen exklusive und unvergessliche Safari-Erlebnisse. Erstklassige Lodges und Camps bestechen mit ihrer hervorragendem Komfort und einer authentischen afrikanischen Atmosphäre fernab des Massentourismus.

Reiseverlauf

Tag 1: Anreise aus Deutschland über Johannesburg

Nachtflug mit South African Airways von München oder Frankfurt nach Johannesburg. Am nächsten Morgen Weiterflug von Johannesburg nach Bulawayo im Südwesten Simbabwes.

Tag 2: Ankunft in Bulawayo in Simbabwe und privater Transfer zur Unterkunft

Nach Ihrer Ankunft in Simbabwe, werden Sie vom Flughafen aus zu Ihrem Camp im Matopo Nationalpark gebracht, wo Sie nachmittags etwas Zeit haben werden, um sich zu akklimatisieren.

Tag 2 – 4: Camp Amalinda im Matopo Nationalpark

Die exklusive Safari-Lodge liegt in einem uralten Unterschlupf der Buschmänner im Matopo Nationalpark, eingebettet zwischen Granitkuppeln und den Anhöhen der Matopo Hügel, und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die umgebende Landschaft. Die angebotenen Aktivitäten reichen von Wildbeobachtungen im Fahrzeug und zu Fuß oder dem Aufspüren von Spitzmaulnashörnern, zu entspannten Ausflügen zu den Granithügeln oder zur bekannten Grabstätte von Cecil John Rhodes.

Tag 4: Fly-In in den Hwange Nationalpark

Im Kleinflugzeug werden Sie heute für Ihre Fly-In Safari in den Hwange Nationalpark gebracht. Der Hwange ist der größte Nationalpark des Landes und liegt im Westen an der Grenze zu Botswana. Mit etwas Glück können Sie bereits während des Fluges einige der zahlreichen Wildtiere entdecken, die in der Region beheimatet sind.

Tag 4 – 6: Somalisa Camp im Hwange Nationalpark

Beobachten Sie auf Ihrer Safari Löwenrudel beim Entspannen im Schatten, Geparden auf der Jagd nach Ihrer Beute und Elefantenherden, Giraffen, Büffel, Antilopen und die ganze Vielfalt der afrikanischen Tierwelt, wie sie friedlich an den Wasserstellen zusammenkommen, um zu trinken. Der Hwange Nationalpark beeindruckt mit landschaftlicher Schönheit und einer unvergleichlichen Artenvielfalt fernab der großen Touristenmassen. Hier werden Sie im Somalisa Camp im Osten des Parks übernachten, ein exklusives Safaricamp mit viel afrikanischem Zauber und Eleganz, sowie einmaligen Wildbeobachtungsmöglichkeiten.

Tag 6: Flugtransfer in den Mana Pools Nationalpark

Genießen Sie während Ihres Fluges in den Mana Pools Nationalpark im Westen des Landes die wunderschöne Aussicht auf die Landschaft und entdecken Sie mit etwas Glück sogar die ein oder andere Tierherde. Der Mana Pools Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks Simbabwes und zeichnet sich vor allem durch den unglaublichen Tierreichtum aus. Denn nicht nur Elefanten, Zebras, Wasserböcke, Kudus und Impalas kann man hier beobachten, auch Löwen, Leoparden und Geparden werden des Öfteren am Rande des Sambesi Flusses gesichtet.

Tag 6 – 8: Kanga Camp (African Bush Camps) im Mana Pools Nationalpark

Angesiedelt im abgelegensten Teil des Weltkulturerbes Mana Pools National Park verdankt das Kanga Bush Camp seinen Namen der Kanga Pan in der Nähe der Chitake Quellen. Hier erwartet Sie ein pures und authentisches Afrika-Erlebnis. Das Camp ist der ideale Ausgangspunkt, um die Vielfalt der unterschiedlichen Lebensräume von Mana Pools zu erkunden. Ein weiteres Highlight ist die Kanga Wasserquelle, die einzige in dem Gebiet, die das ganze Jahr über Wasser führt und so zum Treffpunkt für die vielseitige Tierwelt wird.

Tag 8: Straßentransfer zum Sambesi Fluss

Ihre Reise führt Sie weiter zum Sambesi Fluss, der ebenfalls durch den Mana Pools Nationalpark fließt – Die ideale Ergänzung zum Kanga Camp, um einen Gesamteindruck von diesem einzigartigen Nationalpark nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser, zu gewinnen.

Tag 8 – 10: Zambezi Expeditions im Mana Pools Nationalpark

Vor Ihrer Ankunft wird das rustikale und naturnahe Camp bereits direkt am Ufer des Sambesi Flusses für Sie aufgebaut. Sie haben die Möglichkeit an einem der besten Spots in Afrika vom Kanu, Ufer oder einer kleinen Insel aus Angeln zu gehen oder an einer Pirschfahrt entlang des Ufers teilzunehmen. Der Park beheimatet eine Vielzahl an Wildtieren und so werden hier am Ufer des Flusses oft Elenantilopen, Elefanten, Afrikanische Wildhunde, Büffelherden, Kudus, Löwen, Leoparden und viele weitere Tiere gesichtet.

Tag 10: Flug nach Livingstone und privater Transfer zu Ihrer Unterkunft am Sambesi Fluss

Im Kleinflugzeug geht es für Sie weiter nach Livingstone in Sambia, wo Sie zu Ihrem Camp am majestätischen Sambesi Fluss, nicht weit von den berühmten Viktoriafällen, gebracht werden.

Tag 10 – 12: Thorntree River Lodge

Die nächsten Tage verbringen Sie in dieser neu erbauten Luxuslodge direkt am Fluss. Inspiriert durch die traditionelle afrikanische Kultur und modernes Design vermittelt die Thorntree River Lodge ein authentisches Gefühl inmitten des afrikanischen Buschs. Hier erwartet Sie wenige Kilometer flussabwärts auch ein ganz besonderes Highlight: Bei einem Hubschrauber-Rundflug haben Sie die Möglichkeit, das atemberaubende Naturschauspiel, wenn die Wassermassen des Sambesi Fluss bei den Viktoriafällen in die Tiefe stürzen, einmal aus einer ganz neuen Perspektive zu beobachten.

Tag 10: Rückflug über Johannesburg nach München

Tag 1: Anreise aus Deutschland über Johannesburg

Nachtflug mit South African Airways von München oder Frankfurt nach Johannesburg. Am nächsten Morgen Weiterflug von Johannesburg nach Bulawayo im Südwesten Simbabwes

Tag 2: Ankunft in Bulawayo in Simbabwe und privater Transfer zur Unterkunft

Nach Ihrer Ankunft in Simbabwe, werden Sie vom Flughafen aus zu Ihrem Camp im Matopo Nationalpark gebracht, wo Sie nachmittags etwas Zeit haben werden, um sich zu akklimatisieren.

Tag 2 – 4: Camp Amalinda im Matopo Nationalpark

Die exklusive Safari-Lodge liegt in einem uralten Unterschlupf der Buschmänner im Matopo Nationalpark, eingebettet zwischen Granitkuppeln und den Anhöhen der Matopo Hügel, und bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die umgebende Landschaft. Die angebotenen Aktivitäten reichen von Wildbeobachtungen im Fahrzeug und zu Fuß oder dem Aufspüren von Spitzmaulnashörnern, zu entspannten Ausflügen zu den Granithügeln oder zur bekannten Grabstätte von Cecil John Rhodes.

Tag 4: Fly-In in den Hwange Nationalpark

Im Kleinflugzeug werden Sie heute für Ihre Fly-In Safari in den Hwange Nationalpark gebracht. Der Hwange ist der größte Nationalpark des Landes und liegt im Westen an der Grenze zu Botswana. Mit etwas Glück können Sie bereits während des Fluges einige der zahlreichen Wildtiere entdecken, die in der Region beheimatet sind.

Tag 4 – 6: Somalisa Camp im Hwange Nationalpark

Beobachten Sie auf Ihrer Safari Löwenrudel beim Entspannen im Schatten, Geparden auf der Jagd nach Ihrer Beute und Elefantenherden, Giraffen, Büffel, Antilopen und die ganze Vielfalt der afrikanischen Tierwelt, wie sie friedlich an den Wasserstellen zusammenkommen, um zu trinken. Der Hwange Nationalpark beeindruckt mit landschaftlicher Schönheit und einer unvergleichlichen Artenvielfalt fernab der großen Touristenmassen. Hier werden Sie im Somalisa Camp im Osten des Parks übernachten, ein exklusives Safaricamp mit viel afrikanischem Zauber und Eleganz, sowie einmaligen Wildbeobachtungsmöglichkeiten.

Tag 6: Flugtransfer in den Mana Pools Nationalpark

Genießen Sie während Ihres Fluges in den Mana Pools Nationalpark im Westen des Landes die wunderschöne Aussicht auf die Landschaft und entdecken Sie mit etwas Glück sogar die ein oder andere Tierherde. Der Mana Pools Nationalpark ist einer der beliebtesten Nationalparks Simbabwes und zeichnet sich vor allem durch den unglaublichen Tierreichtum aus. Denn nicht nur Elefanten, Zebras, Wasserböcke, Kudus und Impalas kann man hier beobachten, auch Löwen, Leoparden und Geparden werden des Öfteren am Rande des Sambesi Flusses gesichtet.

Tag 6 – 8: Kanga Camp (African Bush Camps) im Mana Pools Nationalpark

Angesiedelt im abgelegensten Teil des Weltkulturerbes Mana Pools National Park verdankt das Kanga Bush Camp seinen Namen der Kanga Pan in der Nähe der Chitake Quellen. Hier erwartet Sie ein pures und authentisches Afrika-Erlebnis. Das Camp ist der ideale Ausgangspunkt, um die Vielfalt der unterschiedlichen Lebensräume von Mana Pools zu erkunden. Ein weiteres Highlight ist die Kanga Wasserquelle, die einzige in dem Gebiet, die das ganze Jahr über Wasser führt und so zum Treffpunkt für die vielseitige Tierwelt wird.

Tag 8: Straßentransfer zum Sambesi Fluss

Ihre Reise führt Sie weiter zum Sambesi Fluss, der ebenfalls durch den Mana Pools Nationalpark fließt – Die ideale Ergänzung zum Kanga Camp, um einen Gesamteindruck von diesem einzigartigen Nationalpark nicht nur zu Land, sondern auch zu Wasser, zu gewinnen.

Tag 8 – 10: Zambezi Expeditions im Mana Pools Nationalpark

Vor Ihrer Ankunft wird das rustikale und naturnahe Camp bereits direkt am Ufer des Sambesi Flusses für Sie aufgebaut. Sie haben die Möglichkeit an einem der besten Spots in Afrika vom Kanu, Ufer oder einer kleinen Insel aus Angeln zu gehen oder an einer Pirschfahrt entlang des Ufers teilzunehmen. Der Park beheimatet eine Vielzahl an Wildtieren und so werden hier am Ufer des Flusses oft Elenantilopen, Elefanten, Afrikanische Wildhunde, Büffelherden, Kudus, Löwen, Leoparden und viele weitere Tiere gesichtet.

Tag 10: Flug nach Livingstone und privater Transfer zu Ihrer Unterkunft am Sambesi Fluss

Im Kleinflugzeug geht es für Sie weiter nach Livingstone in Sambia, wo Sie zu Ihrem Camp am majestätischen Sambesi Fluss, nicht weit von den berühmten Viktoriafällen, gebracht werden.

Tag 10 – 12: Thorntree River Lodge

Die nächsten Tage verbringen Sie in dieser neu erbauten Luxuslodge direkt am Fluss. Inspiriert durch die traditionelle afrikanische Kultur und modernes Design vermittelt die Thorntree River Lodge ein authentisches Gefühl inmitten des afrikanischen Buschs. Hier erwartet Sie wenige Kilometer flussabwärts auch ein ganz besonderes Highlight: Bei einem Hubschrauber-Rundflug haben Sie die Möglichkeit, das atemberaubende Naturschauspiel, wenn die Wassermassen des Sambesi Fluss bei den Viktoriafällen in die Tiefe stürzen, einmal aus einer ganz neuen Perspektive zu beobachten.

Tag 10: Rückflug über Johannesburg nach München

Nach einer abwechslungsreichen Rundreise voller Erlebnisse und Erfahrungen, werden Sie zum Flughafen in Livingstone gebracht und erreichen schließlich Ihren Rückflug über Johannesburg nach München.

Tag 11: Ankunft morgens in München und individuelle Heimreise

Leistungen und Preise

Ihren Wunschtermin legen Sie individuell fest. Abreise ist je nach Verfügbarkeiten täglich möglich.

  • Linienflüge in Economy Klasse mit South African Airways und South African Airlink, Abflug ab Frankfurt oder München, inkl. Rail & Fly und inkl. Steuern und Gebühren
  • Abflug ab anderen deutschen Flughäfen, Schweiz und Österreich gegen Aufpreis möglich
  • Privater Straßentransfer vom Flughafen Bulawayo zum Camp Amalinda und von Zambezi Expeditions zu Ruckomechi
  • Flugtransfers Camp Amalinda – Somalisa Camp – Zambezi Expeditions, Ruckomechi – Livingstone
  • 2 x Übernachtung mit Vollpension Camp Amalinda
  • 2 x Übernachtung mit Vollpension Somalisa Camp (African Bush Camps)
  • 2 x Übernachtung mit Vollpension Kanga Camp (African Bush Camps)
  • 2 x Übernachtung mit Vollpension Zambezi Expeditions (African Bush Camps)
  • 2 x Übernachtung mit Vollpension Thorntree River Lodge
  • Individuelle Lodge Aktivitäten sind inklusive
  • Hubschrauber-Rundflug über die Viktoriafälle (13 min.)
  • Insolvenzversicherung
  • Persönliches Reisehandbuch, Informationsmaterial und touristische Landkarten (je nach Verfügbarkeit)
  • Deutschsprachige Partneragentur vor Ort

Nebensaison Mai – Juli
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Preis auf Anfrage


Hauptsaison November – April
Reisepreis pro Person im Doppelzimmer
Preis auf Anfrage


In der Spitzensaison (Weihnachten/Neujahr/Ostern) können Zuschläge anfallen. Preise für andere Saisonzeiten auf Anfrage.

Aufpreis Business Class mit South African Airways auf Anfrage.

Angebot anfragen
2017-10-01T09:26:31+00:00