Loading...
Namibia 2017-11-24T12:40:26+00:00

Namibia

Unendliche Weiten

Namibia: Das bedeutet beeindruckend weite Landschaften, faszinierende Tierwelt, afrikanische Gastfreundschaft und an mancher Stelle ein überraschend deutscher Einschlag aus der Kolonialzeit. Ob Sie an Safaris, Natur, Abenteuer, Menschen oder Kultur interessiert sind, Namibia bietet unvergessliche Erlebnisse für jeden Geschmack und ist auch für Afrika-Anfänger das ideale Reiseziel.

Wegen seiner kargen unwirtlichen Landschaften ist die einstige deutsche Kolonie mit nur 2,1 Millionen Einwohnern äußerst dünn besiedelt. Genau das macht eine Reise durch Namibia jedoch so besonders und erzeugt ein Gefühl von Ruhe und Freiheit abseits der Zivilisation und der Hektik des Alltags.

 

Die beste Reisezeit ist während der Trockenperiode zwischen Mai und September. Doch auch während der Regenzeit von Oktober bis April lohnt sich eine Reise in das weite Land im südlichen Afrika. Namibia kann prinzipiell das ganze Jahr bereist werden, am besten auf einer privaten Selbstfahrertour oder per Fly-In-Safari, um auch in entlegenere Gebiete zu gelangen.

Eine gut ausgebaute Infrastruktur mit teils geteerten, teils unbefestigten Straßen, die vor allem zur Trockenzeit gut befahrbar sind, sowie komfortable und exklusive Hotels, (Safari-)Lodges und Gästefarmen in traumhafter Umgebung machen das Reisen zum Vergnügen und bieten die besten Voraussetzungen für eine Mietwagenrundreise.

Beeindruckende Naturwelten

Die tiefen Schluchten des Fish River Canyons und die riesigen roten Dünen der Sossusvlei in der Namib Wüste, die sich kontrastreich vom blauen Himmel abheben, gehören zu den landschaftlichen Highlights. Obwohl diese unwirtliche Wüstenlandschaft rund um die Sossusvlei oder das Damaraland so feindlich gegenüber jeglicher Art von Leben scheint, gibt es erstaunlicherweise viele Pflanzen und Tiere, wie die „Little Big Five“ oder die seltenen Wüstenelefanten, die sich perfekt an diesen kargen Lebensraum angepasst haben.

Abwechslungsreich und kühler wird es an der Atlantikküste im überraschend deutschen Städtchen Swakopmund, wo auch Abenteuerfreudige bei Aktivitäten wie Sandboarding oder Quadbiking durch die Dünen auf ihre Kosten kommen. Wildromantisch präsentiert sich nördlich von Swakopmund die Skelettküste mit kilometerlangen sandigen Ebenen und trockenen Salzpfannen.

Bei einer Safari durch den Etosha Nationalpark, dem größten und wohl bekanntesten Nationalpark im Norden des Landes, kann man das ganze weite Spektrum der afrikanischen Tierwelt beobachten. Denn in dem trockenen Gebiet rund um die weite Etosha-Salzpfanne kommen an den Wasserstellen Elefanten, Giraffen, Löwen, Springböcke, Zebras, Nashörner, Oryxantilopen, manchmal sogar der ein oder andere Leopard und viele weitere Tiere zusammen, um zu trinken – ein unvergessliches Naturerlebnis.

Der Gegensatz zum trockenen Land könnte im Caprivi Streifen nicht größer sein. Denn die schmale Landzunge im Nordosten Namibias, die an Botswana, Simbabwe, Sambia und Angola grenzt, ist die wasserreichste Region des Landes und ein wahres Tropenparadies mit dichter Vegetation und einer großen Tiervielfalt.

Besondere Angebote für Ihre Reise nach Namibia

Namibias Norden

Namibias Norden 12-tägige Mietwagenrundreise Einzigartig und beeindruckend schön – So [...]

Namibia Selbstfahrer

Namibia für Selbstfahrer 17-tägige private Rundreise im Mietwagen Erleben Sie [...]

Fly-In Rundreise Namibia

Namibia Fly-In 16-tägige Flugrundreise Namibia fasziniert mit einzigartigen Erlebnissen, Ruhe [...]

Gerne beraten wir Sie persönlich zu Ihren individuellen Reisewünschen und erstellen ein für Sie maßgeschneidertes Reiseangebot.